Releases

Veröffentlicht am 20.07.2015 von nemesis

0

Neue Scheibe von Richard Hawley

2012 kletterte Richard Hawley mit seinem Scheibchen „Standing At The Sky´s Edge“ in Britannien bei den Albumcharts auf Platz 3 und nun darf man auf seinen neuestens Streich gespannt sein.

„Hollow Meadow“, so der Name des Nachfolgers, wurde in den Yellow Arch Studios aufgenommen und präsentiert stylishes Songwriting der eleganten Form, nachdrücklichen Themen aus dem Leben gegriffen, etwas Sentimentalität und viel Emotionalität mit im Gepäck werden so Erinnerungen an die älteren Scheiben des Musikers wach, ob nun an „Which Way“, „Welcome To The Sun“ oder „Nothing Like A Friend“.

Die Fans dürfte es begeistern. Hawley selbst nahm die Tracks zuerst als Demoversion in seinem Homestudio mit dem stilvollen Namen „Disgracelands“ (kleiner Seitenhieb gefällig) auf und wurde hier von seinem langjährigen Gitarristen und Freund Shez Sheridan tatkräftig unterstützt. Voll von Mystizismus und Symbolik verzaubert der Künstler auf seinem neuen Silberling, dessen Songs alle durch einen roten Faden miteinander thematisch verknüpft sind.

Specials Guests sind unter anderem auf diesem Album große Namen der britischen Folk-Szene, wie etwa Martin Smpson, Norma Waterson, Nancy Kerr oder Jarvis Cocker. Nicht nur vielversprechend, dieses Album werden die Fans lieben.

Tracklist von “Hollow Meadows”

  1. I Still Want You
  2. he World Looks Down
  3. Which Way
  4. Serenade Of Blue
  5. Long Time Down
  6. Nothing Like A Friend
  7. Sometimes I Feel
  8. Tuesday PM
  9. Welcome The Sun
  10. Heart Of Oak
  11. What Love Means

photocredit: By Hinton1994 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht