Themen

Veröffentlicht am 28.09.2015 von nemesis

0

CD-Klassiker Saltatio Mortis: Das zweite Gesicht

Deutschsprachiger Gothic mit dezenten Einstreuungen mittelalterliche Klangfarben haben durchaus ihren Reiz und Saltatio Mortis Gott sei Dank anscheinend das Wissen, dass es zur Zeit denkbar ungünstig ist, nur noch auf dem Dudelsack rumzublechern und sich dazu auf der Klampfe auszutoben.

Wer sich mit quietschigen Robin Hood-Tönen gar nicht anfreunden kann, kommt auch hier nicht weit. Doch ganz objektiv betrachtet bieten Saltatio Mortis noch einen ganzen Zacken mehr als die klassische Bedienung des Genres. Elektro-Einflüsse, dezente Wave-Anleihen und ausdrucksstarker Gesang mit eigener Note heben dieses Album aus der Masse heraus.

Ob es einem gefällt oder nicht, muss jeder selbst wissen.

Schlecht gemacht ist es keinesfalls und auf eine bestimmte Schublade limitiert auch nicht.

photocredit: By Ann Buster [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Tags: , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht